• justdifferent

News: Nordische Folk-Metal-Klänge von BHLEG



Aufgepasst! Das schwedische Duo BHLEG präsentiert mit "Fäghring" den vierten und zugleich abschließenden Teil ihrer Album-Tetralogie "Ár" und das neue Album ist zugleich auch das ambitionierteste Album dieser herausragenden Folk-Metal-Band.


Das Album birgt die Gabe der Wiedergeburt, sowohl in der Natur als auch für die Band selbst und dass die Natur eine große Rolle im Wirken und Schaffen dieser beiden Musiker spielt, ist offensichtlich. Beide zelebrieren naturverbundenen Folk Metal, geprägt von urspünglicher Wildheit und majestätischer Atmosphäre. Dabei kommen fesselnde und hypnotisierende Ambient-Einlagen - wie man sie bereits von ihren Vorgängeralben gewohnt ist - natürlich wieder nicht zu kurz. Die Band vollführt einen Tanz zwischen den Stilmitteln und Extremen. Neben den spirituell anmutendenden ambienten Passagen wird der Zuhörer durch die harten und brachialen Metal-Anteile aus der Trance herausgerissen und durch ihre pure Wildheit in nordische Sphären katapultiert.


Neben der herausragenden Stimme von Sänger L ist es vor allem auch S - ein Multiinstrumentalist der Sonderklasse - der was aus BHLEG etwas ganz Besonderes macht, denn die Sound- und Klanglandschaften bestechen durch den Einsatz von vielen verschiedenen Instrumenten. Neben der klassischen Gitarre und dem Bass kommen auch Leier, Drehleier, Maultrommel, Keyboards, Bullroarer, Birkentrompete sowie Percussion, Rahmentrommeln und Birkenstöcke und Steine zum Einsatz. Auf "Fähghring" gibt es auch verschiedene Gast-Auftritte, die mit verschiedenen Gesangsstilen den Sound der Band nochmals aufpeppen. Mit dabei sind Andreas Pettersson von Saiva, Êlea von Noêta und der schwedische Autor Lars Magnar Enoksen.





"Fäghring" erscheint am 01.04.2022 bei Nordvis. Getrackt und gemischt wurde mit dem bandeigenen Recording-Setup im Studio Asu. Gemastert hat Tore Stjerna in den legendären Necromorbus Studios. Sowohl die CD- als auch die LP-Booklets sind äußerst detailliert und liebevoll gestaltet und bestehen ausschließlich aus genau abgestimmten Fotografien und Illustrationen.


In Kürze findest Du hier auf J.D.W.E. ein ausführliches Interview mit der Band und eine Review zum Album, die noch mehr in die Tiefe gehen wird.


Hier kannst Du dir das dritte Album "Ödhin" in voller Länge anhören:




69 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen