• justdifferent

Review: CORONATUS - "Atmosphere" (Album)



Das zehnte Album der Symphonic-Metal-Ikonen


CORONATUS gehören zu den umtriebigen Bands im Symphonic-Metal-Bereich. Aufsehen erregt die Band stets mit den beiden Sängerinnen Moni Francis und Leni Eitrich, die jedem einzelnen Song einen besonderen Charme verleihen. Mittlerweile veröffentlicht die Band aus Ludwigsburg ihr zehntes Album. Ein kleines Jubiläum sozusagen und so beginnt die CD auch orchestral wie bisher nie. "Justice In The Sky" setzt dabei auf die beiden weiblichen Sängerinnen, die sich durch ihre verschiedenen Gesangstechniken extrem gut ergänzen. Die Songstruktur dürfte jedem Symphonic-Metal-Fan bekannt vorkommen, das typische Spiel zwischen Dramatik und Melodie treiben Coronatus direkt zu Beginn des Albums auf die Spitze. "The Gods Of Wind & Sun" weckt die Erinnerungen an die gute alte Nightwish-Zeit, als der "Wishmaster" auf jeder Gothic-Party sein Unwesen trieb. Allerdings verwandelt sich der Song bei längerer Spielzeit in einen Folk-/Symphonic-Metal-Hybrid, der sogar noch durch einige Breaks überraschen kann. Etwas ungewohnt, aber ein cooles Experiment, das durchaus gefällt.


Insgesamt kann man festhalten, dass sich Coronatus auf dieser Veröffentlichung deutlich mehr trauen als auf den Vorgängeralben. Die ruhige Folknummer "The Distance" kommt getragen daher, irgendwo zwischen Faun und After Forever. Ein gefälliges Stück, das einfach funktioniert ohne viel Schnickschnack. Eine Verbeugung vor ihren Idolen vollzieht die Band mit "Williwaw (A Musical Tribute To Nightwish)". Das Tribut kommt schnell und treibend daher und versucht die Quintessenz der finnischen Pioniere herauszudestillieren. Sehr unterhaltsam und spannend zu hören, welche Einflüsse besonders bedeutsam für Coronatus waren. Ein weiteres Highlight ist das superschnelle und epische "Keeper Of Souls". Ein großartiger Track, der sich irgendwo zwischen Speed- und Folk-Metal einpendelt und damit eine interessante Mischung zu bieten hat.


"Atmosphere" wartet übrigens gleich mit zwei CDs auf. Auf CD 1 findet man die zehn brandneuen Lieder und auf CD 2 präsentiert die Band die dazugehörende Instrumental-Version.


Bei Coronatus kommt sowohl der überzeugte Symphonic-Metaller, als auch der "Die Hard"-Folk-Fan auf seine Kosten. Wenn du gerne Nightwish, Within Tempation und Faun magst, solltest Du "Atmosphere" in vollen Zügen genießen können.


Review: Fabian Bernhard



VÖ: 03.12.2021

Label: Massacre Records


Track-List:


CD 1

1. Intro

2. Justice In The Sky

3. To The Gods Of Wind & Sun

4. Firedance

5. The Distance

6. Williwaw (A Musical Tribute To Nightwish)

7. Time Of The Raven

8. The Swarm

9. Keeper Of Souls

10. Big City Life


CD 2

1. Intro

2. Justice In The Sky (Instrumental Version)

3. To The Gods Of Wind & Sun (Instrumental Version)

4. Firedance (Instrumental Version)

5. The Distance (Instrumental Version)

6. Williwaw (A Musical Tribute To Nightwish) (Instrumental

Version)

7. Time Of The Raven (Instrumental Version)

8. The Swarm (Instrumental Version)

9. Keeper Of Souls (Instrumental Version)

10. Big City Life (Instrumental Version)



109 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen